Über das Suchen und Finden von Geocaches beim Geocaching – der Outdoorschatzsuche mit GPS-Gerät oder Smartphone

Finde hier erste Informationen über das Suchen und Finden eines Geocaches bei Geocaching – einer Outdoorschatzsuche welche mit GPS-Gerät (z.B. von Garmin)* oder Smartphone spielbar ist.

Das Ziel der Outdoorschatzsuche Geocaching ist es, die versteckten Geocaches zu suchen und zu finden. Dieses ist nicht schwer, da es nicht viele Regeln zu beachten gibt. Aber du solltest wissen, dass du einen Geocache nur dann als gefunden loggen darfst, wenn dieses auch wirklich der Fall ist.

Vor allem in großen Geocachebehältern befinden sich Tauschgestände. Bei diesen solltest du darauf achten, dass der Tausch fair stattfindet. Wenn du etwas entnimmst, dann solltest du einen mindestens gleichwertigen Gegenstand in den Behälter zurück legen. Natürlich darf dein Mitbringsel deutlich mehr wert sein.

 

Bestseller Nr. 1
geo-versand Kleines Geocaching Anfänger Starter Set - MICNO´s (Micro Nano), Paket UV Lampe, Pinzette und... *
  • Kleines Geocaching Anfänger Set
  • Perfekt geeignet als Geschenk für Geocaching Anfänger (Dieses Set ist auch noch in Premium verfügbar mit 64 Teilen)
  • RollUp Tasche, Uv Lampe, Pinzette, Zeckenzange, PowerTank, Travelbug

* = Affiliate-/Werbelinks / Letzte Aktualisierung am 18.10.2021 um 03:58 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

 

Mal häufiger und mal seltener findest du im Geocachebehälter* einen Travelbug* oder einen Geocoin*. Diese beiden Gegenstände sind sogenannte Trackables und dürfen ohne einen Tauschgegenstand entnommen werden. Allerdings darfst du diese Trackables nicht behalten, sondern musst diese in einem anderen Geocache ablegen. Die Aufgabe eines Trackables ist das Reisen von Geocache zu Geocache. In der Regel findest du in der Beschreibung des jeweiligen Trackables weitere Erläuterungen.

Suchen und Finden eines Geocaches

Für den Anfang benötigst du kein GPS-Gerät, da die aktuellen Smartphones alle wichtigen Eigenschaften mitbringen. Dadurch hast du die Möglichkeit erste Erfahrungen zu sammeln, ohne ein GPS-Gerät (Meine Empfehlung: Garmin)* zu kaufen.
Natürlich funktioniert das Ganze nicht ohne die Koordinaten des Geocaches. Diese findest du auf der Webseite von Geocaching.com. Dafür musst du auf der Webseite von Geocaching.com ein Nutzerkonto anlegen. Anschließend legst du deine Homezone fest und kannst dir die Geocaches in deiner Umgebung anzeigen lassen. Hier wirst du sehen, dass es unterschiedliche Arten von Geocaches gibt. Diese erkläre ich dir in folgenden Beiträgen:

 

Bestseller Nr. 1
Garmin Oregon 700 - wasserdichtes GPS-Outdoor-Navi mit 3" (7,6 cm) Farb-Touchscreen, vorinstallierter... *
  • Für jede Outdoor-Tour gemacht: Das robuste und wasserdichte (IPX7) GPS-Navi ist bereit für Ihre nächste Tour; Selbst bei...
  • Immer bestens orientiert: Der hochempfindliche GPS- und GLONASS-Empfänger sorgt für eine schnelle und präzise...
  • Für viele Outdoor-Abenteuer bereit: Auf dem Oregon 700 sind Aktivitätsprofile für viele Outdoor-Aktivitäten bereits...
AngebotBestseller Nr. 2
Garmin eTrex 10 GPS Handgerät - 2,2" monochrome, Batterielaufzeit bis 25 Std. *
  • Einsteiger GPS Handgerät; kompakt, robust und wasserdicht nach IPX 7 mit transreflektivem, Sonnenlicht-ablesbarem 2,2“ Display...
  • Intuitive Bedienung der Benutzeroberfläche sowie anpassbare Profile; mit dem Joystick auf der Frontseite ist eine schnelle und...
  • Hochempfindlicher GPS-Empfänger ermöglicht auch in dichten Wäldern und Hochhausschluchten eine Navigation, mit HotFix GPS...
AngebotBestseller Nr. 3
Garmin eTrex Touch 35 - GPS-Outdoor-Navigationsgerät mit Topo Active Europakarte, 2,6" Farbdisplay,... *
  • Für jede Outdoor-Tour gemacht: Das robuste und wasserdichte (IPX7) GPS-Navi ist bereit für Ihre nächste Tour; Selbst bei...
  • Immer bestens orientiert: Der hochempfindliche GPS- und GLONASS-Empfänger sorgt für eine schnelle und präzise...
  • Zusätzliche Sensoren: Der eTrex Touch 35 verfügt über einen barometrischen Höhenmesser; So verlieren Sie nie die Orientierung....

* = Affiliate-/Werbelinks / Letzte Aktualisierung am 16.10.2021 um 08:13 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Deine erste Outdoorschatzsuche mit GPS-Gerät oder Smartphone

Am Anfang solltest du dich auf Traditional Geocaches konzentrieren. Diese sind bestens geeignet um erste Erfahrungen zu sammeln. Dafür überträgst du dir die entsprechenden Koordinaten auf dein GPS-Gerät, gibst diese dort händisch ein oder rufst die notwendigen Informationen mit deinem Smartphone ab. Anschließend kann es auch schon los gehen.
Du lässt dich von deinem GPS-Gerät oder Smartphone zum Versteck führen und folgst dabei der Kompassnadel. Diese führt dich zum sogenannten Geocache (dem Versteck). Jetzt musst du vor Ort nur nach dem Geocache-Behälter* suchen. Je nach Größe ist dieses leicht bis schwer. Aus diesem Grund solltest du die Beschreibung genau lesen. Außerdem musst du wissen, dass dein Gerät nicht hundertprozentig genau auf das Versteck zeigen wird. Deshalb musst du vor Ort einen gewissen Radius (ca. 5 bis 15 Metern) absuchen. Dabei kann es hilfreich sein, wenn du dir selbst folgende Fragen stellst: „Was ist auffällig oder ungewöhnlich? Welche Versteckmöglichkeiten gibt es hier und welche würde ich wählen?“

Wenn du das Suchen und Finden eines Geocaches erfolgreich abgeschlossen hast

Jetzt hälst du den Geocache-Behälter in deinen Händen und öffnest diesen. Hier wirst du ein Logbuch oder Logstreifen finden. In diesen trägst du dich mit deinem Geocachernamen ein. Außerdem können sich Tauschgegenstände im Geocache-Behälter befinden. Eingangs erwähnte ich schon, das diese zumindest gleichwertig getauscht werden sollen.
Findest du einen Travelbug oder Geocoin in der Dose, dann kannst du dir den darauf befindlichen Code notieren. Auf diesem Weg kannst du diese Trackables, ohne das du sie entnimmst, online loggen. Vielleicht erinnerst du dich, das du diese nicht behalten darfst.
Hast du dich im Logbuch eingetragen und deine Gegenstände getauscht, dann musst du den Geocache-Behälter wieder am gleichen Platz verstecken. Deshalb solltest du nichts mutwillig zerstören. Denke bitte immer daran, dass auch andere Geocacher ein intaktes Versteck vorfinden möchten.

 

Bestseller Nr. 1
Der offizielle Geocaching-Guide *
  • Hoëcker, Bernhard (Autor)

* = Affiliate-/Werbelinks / Letzte Aktualisierung am 17.10.2021 um 18:27 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

 

Spätestens zu Hause kannst du deinen erfolgreichen Fund auch im Onlinelogbuch melden. Dafür loggst du dich auf der Webseite von Geocaching.com ein und klickst dich zum gefundenen Geocache. Hier hinterlässt du jetzt ein paar freundliche Zeilen und beschreibst dein Erlebnis. Außerdem kannst du von deinem Tausch berichten oder über die Entnahme von Travelbugs oder/und Geocoins informieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 − 9 =