Über das Suchen und Finden von Geocaches beim Geocaching – der Outdoorschatzsuche mit GPS-Gerät oder Smartphone

Finde hier erste Informationen über das Suchen und Finden eines Geocaches bei Geocaching – einer Outdoorschatzsuche welche mit GPS-Gerät (z.B. von Garmin)* oder Smartphone spielbar ist.

Das Ziel der Outdoorschatzsuche Geocaching ist es, die versteckten Geocaches zu suchen und zu finden. Dieses ist nicht schwer, da es nicht viele Regeln zu beachten gibt. Aber du solltest wissen, dass du einen Geocache „Über das Suchen und Finden von Geocaches beim Geocaching – der Outdoorschatzsuche mit GPS-Gerät oder Smartphone“ weiterlesen

Ein Geocache ist mit „Needs Maintenance“ gekennzeichnet. Kann ich ihn trotzdem finden?

Ich würde sagen, dass man den mit „Needs Maintenance“ gekennzeichneten Geocache in der Regel suchen und finden kann. Trotzdem bleibt es eine Einzelfallentscheidung und du solltest natürlich in den Logbucheinträgen nachlesen, warum es dazu kam.

Dafür musst du natürlich wissen, dass mit „Needs Maintenance“ gemeint ist, dass der Geocache eine Wartung benötigt. Um den Owner „Ein Geocache ist mit „Needs Maintenance“ gekennzeichnet. Kann ich ihn trotzdem finden?“ weiterlesen

GSAK – Das Geocaching Swiss Army Knife – Ein Multitool bzw. eine App – Windows Software, welche du unbedingt haben musst.

Bei Geocaching Swiss Army Knife, kurz GSAK genannt, handelt es sich um eine Windows-Software. Mit dieser kannst du deine Pocket-Queries und GPX-Dateien verarbeiten und an dein Geocaching-GPS-Gerät (z.B. von Garmin)* übertragen. Dadurch ist es dir außerdem möglich, mehrere GPX-Datenbanken zusammen zu fassen und gebündelt zu senden. Somit bist du immer auf den neusten Stand, wenn du diese Software einsetzt. „GSAK – Das Geocaching Swiss Army Knife – Ein Multitool bzw. eine App – Windows Software, welche du unbedingt haben musst.“ weiterlesen

Geocaching und das FTF (First to Find) – Jeder will der Erste sein

Geocaching FTF – Es wird nicht lange dauern und du stolperst über die Bezeichnung FTF. Damit meint man „First to find“, was soviel bedeutet wie „Ich war der erste hier!“. Es ist also ein bisschen wie beim Hase und Igel, nur das es fair abläuft. Außerdem gibt es auch noch die Option der Zweite (STF oder „Second to Find“) und der Dritte (TTF „Third to Find“) zu sein.

Dafür gibt es nicht all zu viel zu tun. Aber was das ist, dass erläutere ich dir im folgenden Text. „Geocaching und das FTF (First to Find) – Jeder will der Erste sein“ weiterlesen

Ein Geocaching Muggle (Muggel), was zum Teufel ist das überhaupt?

Jetzt habe ich hier schon mehrfach die Geocaching-Bezeichnung Muggle (ausgesprochen Muggel) genutzt und wenn, dann eher nur sporadisch erklärt. Deshalb möchte ich hier an dieser Stelle noch etwas mehr ins Detail gehen, damit du etwas damit anzufangen weißt. Vielleicht wurde es dir aber auch schon durch andere erklärt, aber eigentlich bist du ein helles Köpfchen und konntest es dir längst denken. Tatsächlich ist es auch nicht sonderlich spektakulär und es gibt auch nicht viel zu erzählen. „Ein Geocaching Muggle (Muggel), was zum Teufel ist das überhaupt?“ weiterlesen

Die Stashnote ist wichtig, wenn dein Geocache-Behälter zufällig gefunden wird.

Die Geocache Stashnote… Sollte dein Geocache zufällig gefunden werden, dann gibt es nur zwei Möglichkeiten. Dabei wäre die Erste, und wohl auch die bessere Möglichkeit, dass es sich dabei um einen Geocacher handelt. Eine Zweite wäre der zufällige Fund durch spielfremde Personen, den sogenannten Muggels.

Bei der ersten Variante plädiere ich für Fund bleibt Fund. Trotzdem solltest du nachschauen, ob es sich dabei nicht vielleicht um „Die Stashnote ist wichtig, wenn dein Geocache-Behälter zufällig gefunden wird.“ weiterlesen

Über Geocaching und die Final-Koordinaten von deinem Geocache-Versteck

Du bist neu bei Geocaching.com und möchtest einen Geocache veröffentlichen. Bei einem Traditionellen Cache machst du dir keine Sorgen, aber anders ist dieses vielleicht bei einem Multi- oder Mystery Cache. Es sind die Geocache Final-Koordinaten, welche du angeben sollst und jetzt hast du die große Sorge, dass jeder andere Geocacher die Endkoordinaten deines Versteckes erfährt, ohne die eigentliche Aufgaben zu meistern. „Über Geocaching und die Final-Koordinaten von deinem Geocache-Versteck“ weiterlesen

Warum deine Geocaching-Homezone wichtig ist.

Die Homezone bei Geocaching.com legst du in deinen Profileinstellungen fest. Sie kennzeichnet deinen Wohnort und ist der zentrale Mittelpunkt, wenn du dir Geocaches in deiner Umgebung anzeigen lassen möchtest. Dadurch ist es für dich leicht, zuerst die nächstgelegenen Geocaches zu suchen und deinen Radius nach und nach zu erweitern.

Interessant wird die Geocaching Homezone dann, wenn du gern der Erste sein möchtest, der „Warum deine Geocaching-Homezone wichtig ist.“ weiterlesen

Ein Schleifchen für schöne Geocaches

Geocache Favoritenpunkte – Besonders gut gemachte Geocaches solltest du mit einer Schleife belohnen. Damit sind die Favoritenpunkte gemeint, welche du nach je zehn gefundenen Geocaches erhälst und anschließend vergeben kannst. Allerdings musst du ein Premium-Member bei Geocaching.com sein, damit dir diese Funktion zur Verfügung steht.

Ich und auch viele andere finden diese Funktion echt super, da sich auf diesem Weg „Ein Schleifchen für schöne Geocaches“ weiterlesen

Geocaching und der Hasengrill – (k)ein Snack für zwischendurch

Mit Sicherheit wirst du früher oder später über den Begriff „Geoaching Hasengrill“ stolpern. Dahinter verbirgt sich aber nicht die Futterstation für ausgehungerte Geocacher im Wald. Vielmehr ist hier eine Variante der weniger unauffälligen Tarnung von meistens großen Geocache-Behältern* gemeint. Man erkennt den „Geoaching Hasengrill“ an sauber aufgeschichteten Stöcken und Zweigen, welche den Geocache sofort als einen solchen zu erkennen geben. „Geocaching und der Hasengrill – (k)ein Snack für zwischendurch“ weiterlesen