Geocaching Entfernung zwischen Caches – Die Entfernung zwischen zwei verschieden Geocaches muss beachtet werden.

Beim Geocaching muss die Entfernung zwischen zwei verschieden Caches beachtet werden, da dieser sonst nicht frei gegeben werden kann.  So muss ein Abstand von 161 Metern einhalten werden, wenn du einen neuen Geocache versteckst. Natürlich gilt dieses auch für alle Einzelstationen (zum Beispiel bei einem Multicache). Dabei dürfen die zum Cache gehörenden Abstände enger zu einander liegen. So prüfen die Reviewer von Geocaching.com alle neuen Geocaches darauf, das dieses Voraussetzungen erfüllt sind. Sicherlich gibt es hier auch Einzelfallentscheidungen, aber diese gilt es abzustimmen.

Es gibt natürlich auch eine Möglichkeit, die Geocaching Entfernung zwischen Caches zu prüfen, bevor du ein Geocacheversteck anlegst.

Natürlich gibt es auch eine Möglichkeit, die Geocaching Entfernung zwischen Caches zu prüfen, bevor du ein Geocache-Versteck tatsächlich anlegst. Dadurch kannst du dir gegebenenfalls eine Menge „Rückbaufrust“ sparen, wenn du diesen etwas aufwendiger gestalten möchtest. Außerdem ist es bei dieser Option vollkommen egal, welche Geocache-Variante du anlegen möchtest. – Sie funktioniert sozusagen immer!

Du beginnst einfach mit dem Sammeln der Koordinaten für jeden Punkt deines Geocaches. Somit ist erst einmal Beinarbeit gefragt, denn dafür musst du die Route ablaufen. Wie du die Koordinaten speicherst weißt du sicher schon, oder?

Hast du alles erledigt und alle wichtigen Informationen gesammelt, dann legst du einfach einen neuen Cache an. Hierfür brauchst du noch nicht viel Text, da es erst einmal nur um die Koordinaten selbst geht. Diese sollte du allerdings so einpflegen, wie sie später auch genutzt werden. Also Stationskoordinaten für Einzelstationen, Finalkoordinaten für das Finale, Wegpunktkoordinaten für Wegpunkte und so weiter.

Wenn du fertig und mit deiner Arbeit zufrieden bist, dann reichst du den Geocache zur Kontrolle ein. Dem Reviewer hängst du noch eine Nachricht an, dass er bitte nur einmal die Abstandkontrolle durchführen, aber den Geocache noch nicht zur Suche freigeben soll.  Anschließend, und mit etwas Geduld, erhälst du eine Rückmeldung. Fällt diese positiv aus, dann kannst du gleich mit deinem neuen Versteck beginnen. Bein einem negativen Ergebnis musst du prüfen, ob eine Anpassung möglich ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

13 + 9 =