Das Kürzel „AC“ bei Geocaches – Der Abendcache

Der Geocaching Abendcache… Vielleicht bist du bei einer Geocache-Bezeichnung schon über den Namenszusatz „AC“ gestolpert. Damit wird ein sogenannter Abendcache besonders hervorgehoben. Vielleicht kennst du ähnliches schon von den Nachtcaches, wo oftmals der Namenszusatz „NC“ genutzt wird.

Abendcache und Nachtcache – Der Unterschied

Für die Suche eines Abendcaches ist es (anders als beim Nachtcache) nicht notwendig die Dämmerung abzuwarten. Du musst ihn also nicht zwingend suchen, wenn es dunkel ist! Das bedeutet im Umkehrschluss, dass du einen Abendcache auch am Tag finden kannst.


AngebotBestseller Nr. 1
IMALENT MS08 LED 34000 Lumen Taschenlampe, Extrem Hell Aufladbar Taktische Taschenlampen, IPX8 Wasserdicht EDC... *
  • 【Super Hell】 Die IMALENT MS08 verfügt über 8 CREE XHP70 II-Lichtquellen mit einer Lebensdauer von 50.000 Stunden, einer...
  • 【Neuartiges Design】 Hocheffizienter Konstantstromkreis, konstante Helligkeit. Durch den Hitzeschild und die eingebauten zwei...
  • 【6 Lichtmodi】 IMALENT MS08 Taschenlampe mit 6 Modi und Stroboskoplicht. Doppelklicken Sie in einem beliebigen Modus auf die...

* = Affiliate-/Werbelinks / Letzte Aktualisierung am 11.08.2022 um 20:39 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Warum versteckt man beim Geocaching unter einem Abendcache?

In der Regel wird es aber seinen Grund haben, weshalb der Owner einen Geocache als Abendcache veröffentlicht hat.
Die erste und einfachste Möglichkeit wäre, das die Suche bei Dämmerung und Dunkelheit schöner ist, weil die Geocache-Umgebung dann ein ganz besonderes Flair hat.
Eine weitere Möglichkeit bestünde darin, dass die Suche am Tag nur unter schwersten Bedingungen möglich ist, da einfach zu viele Muggel unterwegs sind und somit eine unbeobachtete Suche fast unmöglich ist.

Das ist doch Quatsch, denkst du?

Für beides habe ich natürlich sofort ein Beispiel parat:
Spontan fällt mir die Albrechtsburg in Meißen ein, da diese bei Dämmerung einfach fantastisch ausschaut. Soweit ich mich erinnere gab es aber bei meinem damaligen Besuch keinen Geocache, welcher explizit als Abendcache bezeichnet wurde und ich machte einfach so einen Geocaching-Abendspaziergang. Außerdem können auch hier, abhängig vom Ort des Versteckes, Tag und Uhrzeit, recht viele Menschen unterwegs sein, welche dir die ungestörte Suche fast unmöglich machen.

Fazit zum Abendcache

Du wirst also nicht zwingend eine ganze Nachtcache-Ausrüstung mitnehmen müssen. Wenn du aber, zur fortgeschrittenen Stunde, die eigene Hand vor den Augen nicht mehr siehst, dann wird spätestens beim Logbuch eine kleine Taschenlampe* unumgänglich sein. Diese ist mit hoher Wahrscheinlichkeit in deinem Smartphone verbaut, aber auch die Display-Beleuchtung sollte in den meisten Fällen ausreichen.

 

Auch beim NDR gibt es einen interessanten Beitrag zum Thema Geocaching.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner