Der Geocaching Challenge Checker

Zuerst sollte vielleicht erwähnt werden, dass es sich bei der Geocaching Challenge um eine Art Wettstreit handelt. Bei dieser ist es die Aufgabe, die Kriterien zu erfüllen, welche für das Loggen einen Challenge-Caches relevant sind. Diese Kriterien sind unterschiedlich leicht oder auch schwer zu erfüllen.

Beispielhaft hierfür ist die 365-Tage-Geocaching-Challenge. Bei dieser musst du an jedem Tag einen Geocache gefunden haben. Hierfür sind die Eintragungen in deiner Statistik ausschlaggebend. So bedeutet dieses, dass diese an jedem Tag einen Cachefund anzeigen muss. Die Jahre spielen dabei keine Rolle. Schaffst du es also innerhalb eines Jahres nicht, jeden Tag einen Geocache zu finden, dann versuchst du es einfach im Folgejahr weiter. Dabei konzentrierst du dich auf die noch offenen Tage in deiner Statistik. Irgendwann hast du es, auch wenn es ein paar Jahre dauern kann, geschafft. Damit hast du die Challenge-Bedingungen erfüllt und du darfst einen entsprechenden Geocache loggen. Natürlich aber nur dann, wenn du diesen auch gesucht und gefunden hast.

 

Bestseller Nr. 1
BGS 9302 | LED-Teleskop-Inspektionsspiegel | 285 - 870 mm | Kontrollspiegel | Teleskopspiegel | mit 2 LEDs |... *
  • handlicher und rutschsicherer Teleskopgriff
  • Spiegel klapp- und drehbar
  • Spiegelgröße 41 x 62 mm

* = Affiliate-/Werbelinks / Letzte Aktualisierung am 14.05.2021 um 19:04 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

 

Es gibt viele verschiedene Geocaching-Challenge-Varianten, welche ich nicht alle aufzählen möchte. Aber zwei habe ich schon noch für dich. Eine relativ leichte ist ein Challenge-Cache, welcher eine bestimmte Anzahl von Favoritenpunkten für einen selbst versteckten Geocache voraussetzt. So kann es von dir verlangt sein, dass dein Geocache 50 oder 100 Favoritenpunkte erhalten hat. Ist dieses der Fall, dann hast du die Logbedingung erfüllt.

Zum Abschluss noch eine deutlich schwierigere Geocaching-Challenge-Aufgabe. Diese könnte beispielsweise von dir verlangen, dass du 10 verschiedene Geocache-Typen innerhalb eines Tages findest. Auch hier setzt der Logbucheintrag natürlich den tatsächlichen Fund des Geocaches voraus.

 

Bestseller Nr. 1
Stirnlampe LED, 2 Stück Leichtgewichts Kopflampe, Superheller USB Wiederaufladbare Wasserdicht Stirnleuchte... *
  • 【Superheller und Leicht】Der LED Stirnlampe ist leicht, nur 45g. Diese Stirnlampe ist mit höherer Helligkeit, größerem...
  • 【2 Stücke & 5 Beleuchtungsmodi】2 Stücke Scheinwerfer enthalten. Ausgestattet mit 5 Beleuchtungsmodi: Hochweiß, Mittelweiß,...
  • 【USB Wiederaufladbar】Die Stirnlampe ist in einen hochwertigen 800mAh Li-Polymer Akku eingebaut. Sie können ihn mit dem...

* = Affiliate-/Werbelinks / Letzte Aktualisierung am 13.05.2021 um 10:53 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

 

Wie erkenne ich einen Geocaching Challenge-Cache?

Ein eigenes Symbol hat so ein Geocaching-Challenge-Cache nicht, da er als Mystery-Cache angezeigt wird. Allerdings wird in der Namensgebung für diesen Mysterie-Geocache die Bezeichnung „Challenge“ auftauchen.

Ein eigener Challenge-Cache muss einen Challenge-Checker enthalten.

Natürlich kannst du auch selbst einen Geocaching-Challenge-Cache anlegen. Allerdings musst du als Owner deine festgelegten Challenge-Bedingungen auch selbst erfüllt haben. Außerdem ist es vorgegeben, den Challenge-Checker vom Project-GC zu verwenden. Alle weiteren relevanten Informationen findest du unter Challenge-Caches (Deutsch) bei Geocaching.com.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 − 7 =