Geocoin Was ist das?

Geocoins * sind, wie auch Travelbugs, Trackables (nachverfolgbare Gegenstände). Man kann diese tauschen und sammeln. Meistens werden sie aber auf die Reise geschickt. So werden diese vom Eigentümer in einem Geocache abgelegt. Dort werden sie vom nächsten Cacher gefunden. Wenn dieser Geocacher ihn mitnimmt, dann wird er den Geocoin * in einem anderen Geocache ablegen. Auf diese Weise reisen Geocoins um die Welt. Du, und auch jeder andere, kannst die Reiseroute eines Geocoins bei Geocaching.com nachverfolgen. Dieses funktioniert durch ihre einmalige Indifikationnummer, der Tracking-ID.  Anhand dieser wirst du feststellen, das ein Geocoin einem Eigentümer zugeordnet ist. So ein Trackable ist also kein Tauschgegenstand, welchen du behalten darfst. Allerdings musst du auch nichts in einem Geocache ablegen, wenn du einen Geocoin entnimmst. Dieses gilt übrigens auch für andere Trackables (z.B. Travelbugs).

Wie erkenne ich einen Geocoin?

Sie haben meisten die Form eine Münze. Dabei gibt es sie in unterschiedlichen Größen (von klein bis groß). Oftmals sind sie bunt gestaltet und seltenst gleicht einer dem anderen. Eines haben sie allerdings gemeinsam. Dieses ist die Tracking-ID. Dabei handelt es sich um einen einmaligen Code, welcher eingraviert wurde.

Findest du so eine Münze, dann kannst du diese aus dem Geocache-Behälter nehmen. Dabei musst du keinen Tauschgegenstand hineinlegen. Allerdings darfst du sie auch nicht behalten, aber es gibt verschiedenen Möglichkeiten, diese kleinen Schmuckstücke zu loggen.. Auf diesem Weg wird gelangt das Symbol für den Coin in dein persönliches Profil bei Geocaching.com. Dafür genügt es, wenn du dir die Tracking-ID notierst. Schon allein damit kannst du einen „Entdeckt“-Eintrag hinterlassen.

Es ist traurig, aber wahr…

Geocaches können zerstört und die Behälter gestohlen werden. Auf diesem Weg können auch Geocoins für immer verloren gehen. Deshalb solltest du beim Geocachen immer auf deine Umgebung achten, damit du nicht von zerstörungswilligen Muggles beobachtet wirst. Aber das weißt du sicherlich schon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 + acht =