Geocaching Dose – Welche eignet sich am besten für deinen nächsten Geocache?

Es lässt sich nicht pauschal beantworten, welche Geocaching Dose sich am besten eignet. Für deinen Geocache solltest du aber immer wasserdichte Behälter verwenden. Ansonsten ist der Platz entscheidend, welche dir am Geocache zur Verfügung steht. So wirst du in dicht bebauten Großstädten eingeschränkte Möglichkeiten haben. Entsprechend lässt sich eine riesige Tonne selten muggle-sicher verstecken. Trotzdem gibt es ein paar bewährte Möglichkeiten.

Geocaching Dose für kleine Verstecke

Für kleine Verstecke, sogenannte Microcaches, werden am häufigsten Filmdosen verwendet. Diese sind allerdings nicht wasserdicht. Deshalb solltest du Petlinge* einsetzen. Sie bieten deinem Logbuch einen guten Schutz vor Feuchtigkeit. Zwar musst du diese kaufen, aber der Einzelpreis ist gering. Außerdem kannst du an ihnen einem Magnet befestigen. So klebt deine Geocaching Dose bestens an Stahlträgern.

Das dazugehöriges Logbuch kannst du leicht selbst anfertigen. Dafür machst du dir einen Ausdruck auf Papier. Anschließend wickelst du das Ganze um einen Zahnstocher. Dieses gerollte Logbuch lässt sich leicht entnehmen.

Für die größeren Verstecke

Für die größeren Verstecke (Small, Regular, Large) gibt es verschiedene Möglichkeiten. Dabei kannst du Schraubgläser, Blechdosen und Frostbehälter (z.B. eine Eiscreme-Verpackung) schon einmal vergessen. Gläser gehen kaputt und Scherben verursachen nicht nur Verletzungen. Auch Waldbrände sind möglich. Blechdosen rosten und sind definitiv nicht wasserdicht. Lebensmittelbehälter locken Wildtiere an (der Geruch geht nie ganz heraus) und wasserdicht sind sie auch nicht.

Die günstige erste Option für deinen nächste Geocaching Dose wäre also eine Frischhaltedose. Vermutlich kennst du sie unter dem Namen Lock & Lock*. Diese haben eine Gummiabdichtung. Somit ist der Inhalt des Behälters bestens geschützt. Die Kosten bleiben überschaubar, auch wenn du gleich ein ganzes Set bestellst. Eines solltest du jedoch noch bedenken. Die richtig großen Frischhaltedosen werden recht schnell instabil und brechen ggf. bei Kälte.

Für die ganz großen Geocaches

Für die ganz großen Geocaches eigenen such wasserdichte Kunststofffässer. Diese sind robust und wasserdicht. Du wirst lange Freude daran haben.

Alternativ könntest du auch eine Munitionskiste* kaufen. Diese sollte allerdings intakt sein. Damit meine ich die Gummidichtung und den Lack. Beides wird bei Neuware kein Problem sein.

Denke immer daran, dass eine Geocaching Dose als solche gekennzeichnet sein soll. Diese ist gerade bei Munitionsbehältern wichtig.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechs + 2 =